Zum Tag des Buches nach Kappeln

 

 

Am Dienstag, den 17. April waren die vierten Klassen (Tiger und Eulen) unserer Steruper Grundschule nach Kappeln in die Buchhandlung Gosch eingeladen worden. Zu Ehren des Welttages des Buches am 23. April durfte sich jeder Dritt-/ Viertklässler ein Buchgeschenk abholen. Unsere Lehrerinnen Frau Heyn, Frau Brandt, Frau Buntin und Frau Müller (Klasse 3/Leos) hatten sich darum gekümmert und die Ausflüge nach Kappeln geplant. Die Leos fuhren ein paar Tage später.
Viele Eltern hatten sich bereit erklärt, die Kinder zu fahren. An dieser Stelle noch einmal herzlichen Dank, dass alles so reibungslos klappte und immer so viele Steruper Grundschuleltern ihre Hilfe anbieten!
Gegen 8:30 Uhr stiegen wir in die Autos der Eltern und fuhren bei herrlichem Sonnenschein nach Kappeln. Zuerst gingen die Tiger in die Buchhandlung, da erzählte uns die nette Buchhändlerin, wer alles an einem Buch arbeitet, bis es im Laden verkauft werden kann. Wir waren erstaunt, dass so viele Menschen daran beteiligt sind. Sie erklärte uns auch, wie eine Buchhandlung aufgebaut ist und nach welchen Ordnungssystemen man sich hier zurechtfindet. Außerdem zeigte sie uns den Unterschied zwischen einem Taschenbuch und einem hardcover. Dann sollten wir verschiedene Bücher nach ihrem Aussehen beurteilen, dabei waren cover und Titel interessant. Überrascht waren wir darüber, dass eine Buchhandlung nicht nur Bücher verkauft, sondern auch Souvenirs, Kinderspielsachen, Kalender und vieles mehr. Da die Verlage die Preise der Bücher vorgeben, versuchen die Buchhandlungen sich so von anderen Mitbewerbern zu unterscheiden. Die Buchhhändlerin befragte uns auch noch, was wir gern lesen und gab uns Buchtipps. Nun bekamen wir noch einen Rätselbogen, den wir in Dreiergruppen bearbeiten sollten. Auf dem AB wurden wir nach den Berufen gefragt, die bei der Entstehung eines Buches beteiligt sind. Danach durften wir noch Fragen stellen und uns ein bisschen umgucken. Zum Schluss erhielten wir für unseren Buchgutschein ein Buch. Einige wollten sofort anfangen das Buch zu lesen! Leider mussten wir uns dann schon verabschieden, denn draußen warteten die Eulen.
Während die Eulen nun in der Buchhandlung waren, gingen wir in verschiedene Läden, denn jeder hatte 2€ mit. Einige wollten sich davon etwas kaufen. Schließlich gingen wir runter an den Hafen und sahen ein paar Fischern beim Angeln zu. Wir machten Picknick und freuten uns, dass die Sonne schien. Frau Brandt zeigte und erklärte uns die Heringszäune, die Klappbrücke öffnete und schloss sich und der Raddampfer war zu bestaunen.
Es war so interessant, denn die Angler zogen Heringe aus dem Wasser und machten sie vor unseren Augen sauber. Yanic bekam sogar zwei Heringe geschenkt, die er am Abend mit seinem Vater essen wollte. Nach einer knappen Stunde mussten wir leider schon wieder los. Wir gingen zurück zum Parkplatz, wo die Eltern bereits auf uns warteten, um uns abzuholen.
Für einige war dies der schönste Schultag ihres Lebens!
Rieke Lassen und andere Kinder der 4b/Tiger