Auf den Spuren von Emil und den Detektiven

 

Unser diesjähriges Weihnachtstheaterstück ging ins Bürgerhaus nach Harrislee zu dem Stück „Emil und die Detektive“.

Um 7.30 Uhr fuhren drei Busse alle Kinder und Lehrer der Heinrich-Andresen-Grundschule Sterup nach Harrislee, um dort das Stück „Emil und die Detektive“ anzusehen. Mit viel Einfühlungsvermögen, Humor und einer stets übersetzten plattdeutschen Sprache vermittelten die Schauspieler den Kindern die Detektivgeschichte, die in Flensburg und Hamburg spielt.

Emil wird auf der Bahnfahrt zu seiner Großmutter nach Hamburg Geld gestohlen, für das seine Mutter sehr lange gespart hatte. Er erfährt, dass man durch Freundschaft, Mut und Zusammenhalt fast alles erreichen kann. Mit seinen neu gewonnen Freunden entlarvt er den Dieb und bekommt sein Geld zurück.

Die Schauspieler banden die Schüler mit ein, so dass auch sie sich als Mithelfer beim Lösen des Falls empfanden. Lieder, Tanz und kindgerechten Anekdoten verzauberten alle.

Begeisterte Kinder hörte man im Bus und bei der Ankunft in der Schule vor allem das Lied „Parole Emil!“ singen.