Draußenschule – ein Konzept der Heinrich-Andresen-Grundschule Sterup

 

Nach über zwei Jahren Fortbildungen des Kollegiums wird die Draußenschule mit dem Halbjahr des Schuljahres 2020 / 2021 starten. Überzeugt von der Idee, dass Kinder nicht nur im Klassenraum lernen, sondern in der Natur mit noch mehr Sinnen oftmals intensiver Lerninhalte aufnehmen können, wollen die Lehrkräfte ab Februar 2021 mindestens einmal pro Woche draußen unterrichten. Zur leichteren Orientierung der Kinder und Eltern sollten die einzelnen Klassen ihren Draußentag möglichst immer an ihrem festgelegten Wochentag durchführen. Hierbei werden unterschiedliche schulnahe Natur- und Kulturräume überwiegend zu Fuß aufgesucht. Je nach Länge und Entfernung der Draußenzeit ist eine zweite Aufsichtsperson erforderlich.

Die Eltern und Kinder stellen sich mit entsprechender Ausstattung (Rucksack, wettergemäße Kleidung, passende Schuhe) darauf ein.